Eastbourne

Über den Ort

Die englische Küstenstadt ist vor allem im Sommer sehr beliebt bei den Briten. Das Pier und der Strand laden zum Verweilen und Flanieren ein und wer danach hungrig wird, findet in Eastbourne zahlreiche Restaurants mit internationalen Gerichten. Einen atemberaubenden Ausblick hat man vom stadtnahen Beachy Head, dem höchsten Kreidefelsen Grossbritanniens.


Wie andere Seebäder an der Südküste war Eastbourne (ca. 100’000 Einwohner) zu früheren Zeiten ein winziges Fischerdörfchen. Ab dem 19. Jh. wurde ein Seebad mit Hotels, breiten Strassen, einer prächtigen Promenade und ein Pier erstellt. Heutzutage ist Eastbourne ein beliebter Badeort im Sommer, bietet aber auch während den restlichen Jahreszeiten ein umfangreiches Angebot an Ausgeh- und Vergnügungsmöglichkeiten. Trotzdem ist man hier vom Grossstadtrummel verschont. Wer aber ab und zu doch mal im grösseren Stil in den Ausgang gehen möchte, ist in einer halben Stunde in Brighton.






Erfahren Sie mehr

Erst 1780 erhielt das bis dahin kleine Fischerdörfchen Eastbourne einen gewissen Status, weil in diesem Jahr die vier Kinder von König George III ihre Sommerferien hier verbrachten. Im frühen 19. Jh. begannen zwei reiche Landbesitzer, der 7. Duke of Devonshire und John Davies Gilbert mit dem Bau eines Seebades mit Hotels, breiten Strassen und einer prächtigen Promenade. Die dem Sandstrand entlang führende 4,5 km lange Prachtstrasse wird auf der Stadtseite gesäumt von schönen Privathäusern und prächtigen Hotels. Meerseitig befinden sich wunderbare Blumenbeete, welche saisonal neu bepflanzt werden.


Ein Pier darf natürlich auch nicht fehlen. An dessen Westseite befindet sich der Martello Turm, welcher diesen Teil der Südküste gegen eine Invasion Napoleons schützen sollte. Heute wird er Wish Tower (Wish ist eine Korruption des Namens Wash, eines kleinen Baches der früher hier ins Meer floss) genannt und darin ist das British Lifeboat Museum untergebracht. Gegen Westen gelangt man zu den mächtigen Klippen von Beachy Head, die bis über 175 Meter vom Strand aufragen.


Natürlich ist Eastbourne im Sommer ein beliebter Badeort, bietet aber auch während den restlichen Jahreszeiten ein Angebot an Ausgeh- und Vergnügungsmöglichkeiten. Zudem ist London per Zug nur 90 Minuten entfernt.